Besonnen Stories #01 - Tee Meditation


Teeschalen Meditation - Erlebte Entspanntheit mit Tee Expertin Anne Pawlak

Mehr Achtsamkeit und ein bewusstes Konsumverhalten - so lauten zwei meiner Neujahrsvorsätze, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe. Wie manch andere, habe ich immer viele Projekte gleichzeitig laufen. Neben regelmäßigem Meal-Prepping und täglichen Workout Routinen, bin ich froh, wenn ich einmal am Tag fünf Minuten nur für mich habe. Umso mehr freue ich mich, wenn ich mir - dank Besonnen - bei der Auswahl meiner Workout Kleidung nicht auch noch Gedanken um die Qualität oder Nachhaltigkeit meiner Garderobe machen muss!

Meine Entdeckungsreise mit Tee

Mein Wunsch nach einer Achtsamkeitsroutine war in meinem schnelllebigen beruflichen Marketing-Umfeld sehr groß. Diese habe ich durch meine Liebe zum Tee gefunden. Ein Getränk, das außer guten Geschmack noch soviel mehr zu bieten hat. Meine Entdeckungsreise mit Tee begann vor circa neun Jahren. Seitdem habe ich ihn als Ernährungsergänzungmittel und unerlässlich bei der Meditation für mich entdeckt. Meine Reise hat mich von Berlin nach England, Australien und zuletzt nach Asien geführt. Dort habe ich die japanische Teezeremonie (chanoyu) gelernt und die Bedeutsamkeit von Bewegungs- und Atemarbeit erkannt. Als Tee Expertin und ganzheitliche Coachin leite ich nun Workshops, Events und persönliches Training, in welchen ich Tee mit geistiger und körperlicher Praxis kombiniere.

Tee Mediation - So funktioniert's

Tatsächlich ist das Trinken von Tee aus Schalen, so alt wie die Teepflanze selbst. Das zentrale Objekt dabei ist die Teeschale. Sie dient nicht nur der Zubereitung einer köstlichen Schale Tee aus Blättern, Wärme und Wasser sondern auch der meditativen Betrachtung.

Warum eine Teeschalen Meditation?

Es gibt viele Arten von Meditation. Am einfachsten finde ich Meditationstechniken bei denen ich mich auf ein bestimmtes Objekt konzentrieren kann - auch konzentrative Meditation genannt. Bei der Teeschalen Meditation kann ich die entspannende Erfahrung, Tee zu trinken und den Blätter beim Entfalten des Aromas zuzuschauen mit einer angenehmen Achtsamkeitsübung verbinden.

So geht die Teeschalen Meditation

Achtsamkeit kann der Schlüssel zur Wiederherstellung des Gleichgewichts in unserem Leben sein - mental und körperlich. Um eine Achtsamkeitsübung in deinen Alltag zu integrieren, solltest du einen Zeitpunkt in deinem Tagesablauf bestimmen, bei dem du ungestört bist. Morgens zu meditieren, fällt mir am einfachsten.

Schritte der Teeschalen-Meditation:
  • Vor der Meditation - versuche mit niemanden zu sprechen und schalte dein Handy aus.
  • Setze heißes Wasser auf.
  • Wähle deine Teeschale (oder Tasse) und einen Tee aus. Am besten nimmst du einen Großblatt-Tee wie z.B. Oolong. Die Größe der Schale ist wichtig: du solltest deine Schale bequem halten können aber der Tee sollte auch gut abkühlen können. Am besten nimmst du eine kleine Schale.
  • Finde ein bequeme Position - ich sitze gern im Lotus-Sitz auf einem kleinen Polster. Versichere dich, dass du aufrecht und gut gestützt sitzt.
  • Stell die Schale deiner Wahl vor dich hin und fülle sie mit einem Teelöffel voll Teeblätter.
  • Gieße langsam Wasser über die Blätter.
  • Nimm die Teeschale in deine Hände und beobachte die Blätter, den aufsteigenden Dampf und spüre die Wärme der Schale in deinen Händen.
  • Trinke den Tee langsam und richte dabei Augen und Gedanken auf den Tee - genieße.
  • Wiederhole diesen Prozess dreimal.

Die Dauer der Meditation hängt von der Größe deiner Teeschale und deiner eigenen Trinkgeschwindigkeit ab. Normalerweise dauert eine Teeschalen Meditation zwischen 10-15 Minuten. Probiere die Tee Meditation mindestens eine Woche lang täglich aus, du wirst merken, wie es sich wohltuend auf deine Befindlichkeit auswirkt.

Für mehr Achtsamkeit im Alltag 

Die Tee Meditation hat mir gezeigt, dass es gar nicht schwer ist Momente der Achtsamkeit im Alltag zu finden - man muss sich nur die Zeit dazu nehmen. Ich verspüre wieder echte Freude an den kleinen, schönen Dingen im Leben, wie an einer warmen Teeschale oder einem nachhaltigen Kleidungsstück aus weichem Tencel. Dieses inneres und äußeres Bewusstsein, für mich und für meine Umwelt, ist ein wichtiger Bestandteil meines nachhaltigen Lebensstils. Probier es doch mal aus!

Anne Pawlak & dein Besonnen Team